Frauen verführen ist dein Schlüssel, eine Frau für dich zu gewinnen. Erfahre hier und jetzt, worauf es ankommt, damit eine Frau Dir verfällt.

Sich zu trauen, auf eine Frau zuzugehen, um ihre Nummer zu bekommen oder gleich um ein Date zu bitten, ist nur der erste Schritt. Nicht zu wissen, wie man sich dann einer Frau nährt, die man doch kaum kennt und wie man sich verhalten kann, damit es weder der Frau noch einem selber unangenehm ist, kann ziemlich stressig sein, oder?

Möglicherweise hast Du auch Angst gruselig oder komisch rüber zu kommen. Es gibt aber ein einfaches Vorgehen, mit dem Du schlechte Erfahrungen beim Frauen verführen vermeidest.

Bevor ich dir aber aufzeige, wie Du das anstellst, gibt es eine Voraussetzung, die du erfüllen musst. Quasi das Fundament, damit Du überhaupt als möglicher Verführer für eine Frau in Frage kommst.

Fundament um Frauen verführen zu können

Du musst deinen Willen zeigen, dass Du die Frau wirklich willst. Eine gewisse Hartnäckigkeit ohne unangenehm aufdringlich zu sein, zeigt der Frau doch überhaupt, dass sie nicht eine X-Beliebe ist.

Das was Frauen hassen ist, dass Du als Mann zeigst, dass Du was willst, aber es nicht haben kannst, weil Du dich nicht traust. Wenn also eine Frau merkt, dass Du sie ansiehst und offensichtlich Interesse hast, sie anzusprechen, aber dich nicht traust, schließt sich genau in diesem Moment dein Fenster.

Auf einer anderen Stufe ist es der Moment, wo Du sie küssen willst, dich aber nicht traust, den ersten Schritt dafür zu tun.

Das bedeutet nicht, dass Du zwingend in einer Kurzschlussreaktion eine Frau sofort ansprechen musst.

Wenn Du dich gerade im Club amüsiert oder mit einem Kollegen nett unterhältst, kannst du mit einem Lächeln, dein grundsätzliches Interesse zeigen. Aber es passt gerade einfach nicht. In diesem Moment schließt sich auch dein Fenster nicht. Du zeigst eher, dass sie zwar interessant für dich ist, DU es aber nicht nötig hast ihr hinterherzulaufen.

Bekomme ein Gefühl für das Zeitfenster, dass Du hast, um eine Frau anzusprechen sie zu berühren oder zu küssen.

Zeige nicht, dass Du etwas willst, um dann offensichtlich sich nicht zu trauen, es dann auch zu tun. Damit verbaust Du dir die Offenheit der Frau, sich auf dich und den nächsten Schritt zu öffnen. Es ist eigentlich ganz einfach: Trau dich und mach einfach was.

Hälst du dich für zu schüchtern für Frauen, gibt es einfache Wege dies zu überwinden.

 

Frauen verführen Tipps
Um Frauen verführen zu können, brauchst Du eigentlich nicht mehr, als ein Gespühr, wo die Frau emotional zu Dir steht.

 

Wie verführe ich eine Frau

Zuerst einmal vermeide es mit einer Frau auf sexueller Weise zu sprechen: Wieviel Spaß sie mit dir im Bett haben wird oder wie viele Körperlichen Vorzüge Du vorweisen kannst.

Du brauchst nicht mit einer Frau auf sexuelle Art und Weise zu sprechen, wenn Du sie nicht schon vorher geküsst oder Sex mit ihr hattest. Es ist völlig Sinnlos und kann Dich nur in Schwierigkeiten bringen.

Erhöhe die Sexuelle Spannung langsam. Schaffe die verführerische Blase.

  • Komme ihr langsam näher
  • Halte den Augenkontakt
  • Berühre sie leicht

Mach auch Mal eine Pause und spüre es einfach, wo Du dich gerade befindest. Ich garantiere Dir, dass Du dir dann auch keine Gedanken, um massive Ablehnung ihrerseits machen musst.

Die erste große „Eskalation“ ist natürlich, dass Du die Frau küsst. Nur mit der Tür ins Haus fallen, solltest Du nicht. Indem Du die Frau zuerst nach und nach an verschiedenen Stellen berührst, siehst Du, ob die Frau bereit für den nächsten Schritt ist.

Der Schlüssel Frauen verführen zu können, ist ein Gefühl zu bekommen, wo die Frau sich emotional gerade dir gegenüber befindet. Deine Berührungen sind zum einen dazu da, sie langsam in einem Modus zu bringen, sich bei dir fallen lassen zu wollen. Zum anderen gibst Du der Frau die Möglichkeit, Dir zu zeigen, bis wohin sie dich gehen lassen will.

Halte erstmal ihre Hand. Greife sie nicht, sondern halte sie nur leicht. Lässt sie es zu oder zieht die ihre Hand wieder zurück. Was passiert, wenn Du jetzt mit ihrem Daumen ihre Hand streichelst?

Frauen verführen ist nichts schlimmes

Von diesem kleinen Vorstoß wird sich keine Frau bei einem Date oder einem laufenden Flirt belästigt fühlen. Hab keine Angst vor diesem ersten Schritt: Das schlimmste was passieren kann ist, dass sie fürs erste ihre Hand wieder zurückzieht. Verloren ist da aber noch nichts. Es bedeutete nur, jetzt noch nicht.

Wenn sie aber mit der Berührung der Hand wohlfühlt, kannst du herausfinden, wie die reagiert, wenn Du sie leicht am Armgelenk oder der Schulter streichelst. Wenn sie zulässt, dass Du ihr Haar zurückstreifst oder ihr Gesicht streichelst, heißt es, dass deine Nähe ihr angenehm ist.

Sie wird diesen Moment als sehr Intim empfinden und ein Kuss von dir wäre jetzt nur ein Krönender Abschluss dieses Momentes für sie.

Frauen verführen wird nie wieder unangenehm

Du musst, um in einer Frau die Lust zu wecken, keine billigen Sexsprüche vom Stapel lassen. Auch ist es weder nötig sich zu betrinken oder die Frau betrunken zu machen, damit Du dich im Anschluss auf sie stürzen kannst.

Wenn Du es richtig anstellst, kannst Du es vermeiden, dass die Frau nach eurer Begegnung irgendwas bereuen musst.

Habe keine Angst: Frauen möchten noch immer verführt werden und auch wollen sie immer noch einen tollen Kerl treffen. Also verführe Frauen. Tue es einfach. Tue es wie ein Gentleman.

Leave a Reply

Your email address will not be published.